Schriftgröße

A A A

Aktueller Newsletter des WLSB

20210918fcröhlingenb

Bei der Jahreshauptversammlung ehrte der Sportkreisvorsitzende Manfred Pawlita zahlreiche verdiente Mitarbeiter

v.l.
Alexandra Fisel, Vorständin Schriftverkehr: WLSB Verbands-Ehrennadel Bronze
Walter Schlotter, Ortsvorsteher Röhlingen
Michael Heinisch, Vorstand Vereinsjugend: WSJ Ehrennadel Silber
Karl Linder: FC Aktive 40 Jahre
Kerstin Späth: WSJ Ehrennadel Silber
Gabi Grundler: WSJ Ehrennadel Gold
Dr. Martina Braun: FC-Sonderehrung für außergewöhnliches Engagement während der Corona-Pandemie
Karin Rechtenbacher: FC-Sonderehrung für außergewöhnliches Engagement während der Corona-Pandemie, WSJ Ehrennadel Silber
Anna Heinisch: WSJ Ehrennadel Bronze
Tobias Landkammer: FC Aktive 25 Jahre
Manfred Pawlita, Vorsitzender Sportkreis Ostalb
Christina Bühler, Vorständin Sport: FC Aktive 10 Jahre, WLSB Verbands-Ehrennadel Bronze
Wolfgang Konle, Vorstandssprecher FC Röhlingen

 

20210917sfdorfmerkingena

Bei der Generalversammlung ehrte Wilhelm Schiele vom Sportkreisausschuss verdiente Mitarbeiter

v.l. Wilhelm Schiele, Martin Müller (WLSB Bronze), Marvin Würmelin (WSJ Bronze), Simon Schurr (WSJ Silber), Tobias Schill (WSJ Bronze), Ralf Herzig (WLSB Bronze), Tomas Wieser

nicht auf dem Bild:
Bernd Stegmeyer (WSJ Bronze)
Jens Voitl (WLSB Bronze)

20210901schopper2a

Am 01.09.2021 hatte der Sportkreis Ostalb die Kultus- und Sportministerin Teresa Schopper im Rahmen Ihrer „Sommertour“ zu Gast. Mit dabei auch die Bundestagsabgeordnete Margit Stumpp. Nach einer Besichtigung der Baustelle des ersten Sportkindergartens im Ostalbkreis bei der Aalener Sportallianz – geführt vom Vorsitzenden Sport Dietmar King - tagte man gemeinsam mit Mitgliedern des Kreisverbandsvorstandes Aalen Ellwanger der GRÜNEN im Nebenzimmer der Vereinsgaststätte im Rohrwang.

Die Themen, die Sportkreischef Manfred Pawlita gemeinsam mit seinen beiden Stellvertretern Marcel Winter und Christian Ziegler und dem Vorsitzenden des Stadtverbandes Sport u Kultur Wasseralfingen, Armin Peter, anbringen konnte nahmen fast zwei Stunden Zeit in Anspruch waren dabei natürlich Sportvereinsorientiert:

Sportentwicklung der Vereine insgesamt und insbesondere Restart des Sports nach der Pandemie „Auf geht’s – VEREINT aus der Krise“: WLSB-Initiative für die Vereine und Verbände in den Bereichen Angebote// Ehrenamt// Sportstätten und Sportgeräte// Finanzen. Ministerin Schopper begrüßte das Herangehen des WLSB an den Restart in den Vereinen. Es sei ihr ein herzensanliegen, dass die Kinder und Jugendlichen wieder aktiv Sport treiben können. Beim Thema Soforthilfe Sport sagte Sie ausdrückliche Prüfung bezüglich der bürokratischen Hemmschuhe bei den Verwendungsnachweisen zu. Ein Thema war auch der Ökologische Umbau der vorhandenen Vereinsinfrastruktur auf dem Hintergrund des Klimawandels: Stichworte waren dabei: Sportstättenbauförderung, Hilfestellungen, Sportstättenentwicklung und Sport und Natur.

Zur überbordenden Bürokratie sagte Pawlita nur: „wenn Sie es schaffen, die klaren Vorschläge  des Normenkontrollrates umzusetzen, helfen Sie mit, dass Ehrenamt nicht mehr so viele Stunden am Schreibtisch stattfindet“. Pawlita erläuterte als einen Hintergrund, dass es immer noch schwieriger werde, Menschen fürs Ehrenamt zu gewinnen. „Gerade jetzt beim Restart brauchen wir jeden Einzelnen“. Ministerin, Abgeordnete, die Vertreter des Sports uns aus dem Grünen Kreisverband waren sich abschließend absolut einig: Optimismus ist angesagt und es bedarf einer großen Kraftanstrengung, alles so hinzubekommen.

20210901schoppera

20210828bvsgellwangen

Anlässlich der Mitgliederversammlung der Behinderten und Versehrtensportgemeinschaft Ellwangen konnte die stv. Sportkreisvorsitzende Finanzen Elisabeth Schmid verdiente Mitarbeiter auszeichnen

 

 

 

 


v.l. Elisabeth Schmid (SKO), Gerhard Wünsch (WSJ Silber), Jennifer Stark (WSJ Bronze)

20210807hochzeitwinter

Unser stv. Vorsitzender Marcel Kucharz und seine langjährige Freundin (und Verlobte...) Christine Winter haben sich das Ja-Wort gegeben und geheiratet! Grund genug vorbeizuschauen und namens des gesamten Sports im Ostalbkreis zu gratulieren. Auf dem Foto v. re. n. li.: SKO-Geschäftsstellenleiterin Nicole Haag, Christine Winter, Marcel Winter (geb. Kucharz!) und SKO Vors. Manfred Pawlita

 20210813spendefürhochwasseropfer

Hochwassergeschädigte Sport-Vereine benötigen Hilfe

Solidarität im organisierten Sport ist gefordert
Betroffen vom menschlichen Leid und den enormen Schäden der Hochwasser-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und NRW haben sich die 16 Landessportbünde in ihrer Tagung vor kurzem einstimmig auf eine gemeinsam getragene breite Unterstützung für geschädigte Sportvereine in den beiden betroffenen Bundesländern geeinigt. Der DOSB hat dafür bereits 100.000 Euro als Basishilfe bereitgestellt. Auch der Sportkreis Ostalb hilft mit zusätzlichen 1000 Euro.

In einer konzertierten Aktion der betroffenen Länder werden sich die jeweiligen Vertreter der LSB-Konferenz auf Bundes- und Länderebene dafür einsetzen, dass entsprechende Hilfsprogramme für die Sportlandschaft aufgelegt werden. Denkbar sind dabei etwa auch Vereinspatenschaften von Ostalb Sportvereinen mit Sportvereinen aus den geschädigten Regionen.

„Wir wollen unseren Beitrag aus dem Ostalbkreis dazu leisten und ein gemeinsames Zeichen setzen, auch wenn uns klar ist, dass viel mehr nötig sein wird, um die durch das Hochwasser verursachten Schäden zu beheben“, sind sich Sportkreischef Manfred Pawlita und der stv. Vors. Fachverbände Christian Ziegler einig.

„Diese Hochwasserkatastrophe betrifft auch in erheblichem Maße die Sportvereine in den betroffenen Gebieten” so Manfred Pawlita, „deshalb wollen wir schnell und unbürokratisch Hilfe zur Selbsthilfe organisieren. Unser Etat ist zwar nicht groß, aber die einstimmig vom Vorstand beschlossenen 1000 € sind als Signal zu verstehen. Wir hoffen, so mancher unserer Sportvereine spendet ebenso. Man frau stelle sich vor: Kein Kindersport, gar nichts, manche Sportstätte existiert nicht mehr oder kann nicht mehr genutzt werden.“
Christian Ziegler pflichtet bei: „Und nicht nur die Sportvereine wollen wir ansprechen, sondern auch alle regionalen Untergliederungen der Sportarten. Jede Spende ist wichtig und hilft. Es wird noch lange dauern, bis in den geschädigten Gebieten wieder „normaler“ Vereinssport stattfinden kann.

Spendenkonto für Unterstützungsleistungen.
Bankverbindung der Hochwasser-Hilfsaktion:
Stiftung Deutscher Sport
IBAN: DE 17 500 800 0000 961 826 00

20210731aalenerspion

Wilhelm Schiele verleiht beim TSC Aalener Spion erstmals WSJ, bzw. WLSB Ehrungen -

Alle Geehrte sind seit 34 Jahren ehrenamtlich für ihren Verein im Einsatz

v.l. n.r.
Wilhelm Schiele - Sportkreis Ostalb, Konrad Barth (WLSB silber), Ursula
Barth (WLSB silber), Thomas Rühl (WLSB silber), Brigitte Rühl (WLSB silber),
Peter Stein (WSJ silber), Hannelore Stein (WLSB silber)

 20210724svbuch

Andrea Drmola (Mitte) erhielt bei der Mitgliederversammlung vom Sportkreisvorsitzendem Manfred Pawlita (li) für ihr langjähriges vielseitiges Engagement im Schützenverein Buch die WSLB-Ehrennadel in Bronze überreicht, rechts im Bild der Vereinsvorsitzende Stefan Hutter

20210723svelch

Führungswechsel beim rührigen SV Elchingen: nach 14 Jahren gibt der stets umtriebige und erfolgreiche Vorsitzende Joachim Puscher (Bildmitte) den Vorsitzendenstab weiter. Verdienter Lohn: WLSB in Silber. Mit auf dem Foto re.: Neresheims Bürgermeister Thomas Häfele, der sich namens der Stadt bedankte

Unsere Partner

„Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.“ Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.